Wozu benötige ich einen Energieausweis?

In Zeiten stetiger Erhöhung der Heizkosten, die mittlerweile den größten Anteil der Betriebskosten darstellen, ist der Energieausweis nicht nur für Besitzer einer Immobilie interessant. Ganz gleich ob Sie vermieten, verkaufen, verpachten oder anmieten, kaufen, pachten wollen, es ist stets wichtig, über den Energiebedarf einer Immobilie ausreichend informiert zu sein.

Dies wird besonders bei der Betrachtung des Primärenergieverbrauches deutlich, welcher in Deutschland derzeit noch bis zu einem Drittel auf die Warmwasserbereitung und Raumheizung entfällt. Der reelle Energiebedarf einer Immobilie ist dennoch für Besitzer und Nutzer meist eine unbekannte Größe.

In Zukunft wird der Energieausweis für alle Immobilien, ob Alt- oder Neubau, Wohn- oder Nichtwohngebäude zur Pflicht. Sind Sie als Mieter auf der Suche nach einer neuen Unterkunft, so haben Sie das Recht, den gültigen Energieausweis für die jeweilige Immobilie einzusehen.

Wer hier als Neumieter nicht mit Energiekosten in schwindelnden Höhen konfrontiert werden möchte, ist mit dem Einblick in diesen Ausweis stets auf der sicheren Seite. Gleiches gilt bei Verkauf eines Gebäudes.

Zukünftig wird der Energieausweis ein fester Bestandteil des Kaufvertrages sein und somit den angehenden Käufer über die energetische Wirtschaftlichkeit informieren. Wird der Besitz einer Immobilie jedoch von einer Zwangsversteigerung bedroht, so ist die Vorlage eines Energieausweises bei Veräußerung keine Pflicht. Die Zwangsversteigerung fällt nicht unter die in  16 der Energieeinsparverordnung aufgeführten Anlässe zur Ausstellung, wie zum Beispiel Verpachtung, Leasing oder Verkauf.

Die Pflicht, einen Energieausweis Mietern und potenziellen Käufern vorzulegen greift je nach Gebäudealter und Bauart stufenweise.

Für Wohngebäude, welche vor 1965 fertig gestellt worden sind, sollte bereits seit 01. Juli 2008 ein gültiger Energieausweis vorliegen. Immobilien, die nach 1965 errichtet wurden, haben noch eine Schonfrist bis 01. Januar 2009. Besitzer von sogenannten Nichtwohngebäuden haben sogar noch bis 01. Juli 2009 Zeit.

Ist die Modernisierung einer Immobilie beabsichtigt, ist der Energieausweise ebenfalls ratsam. In diesem Falle sollten Sie sich einen Bedarfsausweis ausstellen lassen. Mit diesem bedarfsorientierten Energieausweis müssen Sie nicht erst eine umfassende Energieberatung in Auftrag geben. Einen Überblick über das mögliche Einsparpotential erhalten Sie bereits durch den Bedarfsausweis.

Ein weiterer wichtiger Grund, wozu Sie einen Energieausweis benötigen, ist die Energieeinsparung. Selbst wenn Sie als Besitzer einer Immobilie diese nicht in Eigennutzung betreiben und momentan keine Modernisierung beabsichtigen, kann der Energieausweis ein wertvolles Instrument sein. Was vielen eventuell noch nicht bewusst ist â dass das Potential einer Einsparung der Energiekosten bei 60 Prozent und noch darüber liegen kann.

Abschließend noch eine Bemerkung:
Werden Sie als Besitzer einer Immobilie in Bezug auf einen gültigen Energieausweis in die Pflicht genommen, ist die Erstellung eines solchen allemal preiswerter, als das Bußgeld bei Nichtvorweisen.

Energieausweis / Energiepass online bestellen!

Gebädesanierungs-Simulation
diese Thermografie - Webseite © 2008 - 2009 by thermografie4you.de / Alle Rechte vorbehalten